20.July 1944: 74 Jahre Stauffenberg-Attentat: Erinnerung an einen deutschen Helden

Schloss Jettingen Geburtsort von Stauffenberg

Claus Stauffenberg und all die anderen Männer des 20. Juli handelten stellvertretend für jene, die hätten eingreifen müssen. Sie nahmen Schuld auf sich, unsere Schuld für die Versäumnisse, in die wir verstrickt waren. Sie handelten in Verantwortung vor ihrem Gewissen und vor Gott. Sie waren mutig genug, bewusst und verantwortlich zu leben. Und im Zweifel ihr Leben zu opfern, um ihrer Überzeugung von Anstand und Moral zu folgen. Und Deutschland zu retten.
Das ist die Botschaft, die Claus Stauffenberg und seine Mitverschwörer uns allen hinterlassen haben, uns Alten und jeder neuen Generation: die Bereitschaft zu tun, was das Gewissen befiehlt – im Krieg wie im Frieden.
Die Männer des 20. Juli haben Maßstäbe gesetzt durch ihr Handeln und durch ihren Tod. Maßstäbe für ein Leben in Verantwortung vor Gott und vor den Menschen.
Es gilt, wie der große Theologe Dietrich Bonhoeffer sagte, „jeden Tag zu nehmen, als wäre es der letzte, und doch im Glauben und der Verantwortung einer großen Zukunft.“
Das bleibt Vorbild. Auch nach 70 Jahren. Und weit darüber hinaus. Richard von Weizäcker
https://www.bild.de/politik/inland/richard-von-weizsaecker/stauffenbergs-botschaft-gilt-36897860.bild.html