Was ist Glaube?

Die normalste Sache der Welt ist Glaube, Vertrauen, Zuversicht oder das Sich-auf-jemand-verlassen-können. Wir vertrauen dem Busfahrer, dem Arzt, dem Partner und vielen, vielen anderen. Fast alle haben uns schon mal enttäuscht. Aber ohne Vertrauen läuft einfach nichts. Wir müssen Menschen vertrauen. So funktioniert das Leben nun mal.
Vier Dinge sind beim Thema Glauben von großer Bedeutung:
Wir glauben immer an jemanden oder an etwas. Meistens werden wir dann enttäuscht oder ernüchtert. Die einzig richtige Person, die unser Vertrauen verdient, ist Jesus Christus. Auf ihn können wir uns verlassen. Wenn wir ihm vertrauen, dann trifft folgendes zu: „So viele ihn [im Glauben] aufnahmen, denen gab er die Macht, Kinder Gottes zu werden […].“ (Johannes 1,12)
Was für einen Inhalt hat unser Glaube? Wir wissen heute oft nicht mehr in welchem Film wir sind. Was ist wahr und wirklich? Der Inhalt der frohen Botschaft in der Bibel ist glaubwürdig. Der beste Mensch der Welt, Jesus, hat uns dies bestätigt. Wir können dem Inhalt der Bibel vertrauen. Sie ist gut.
Wie geht das – zu glauben? Ich vertraue zunächst einer Person und ihrer Botschaft und lasse mich darauf ein. Z.B. glaube ich meinen Eltern, dass sie mir die richtigen Dinge sagen und beibringen. Erst dann, wenn ich sie befolge, erkenne ich, ob sie wirklich echt und wahr sind. Jesus sagt: „Wenn jemand seinen [d.i. Gottes] Willen tun will, so wird er von der Lehre wissen, ob sie aus Gott ist oder ob ich aus mir selbst rede.“ (Johannes 7,17) Das ist deine Chance für eine Beziehung mit deinem Schöpfer. Gib dir und Jesus eine Chance!
Der Glaube ist nicht nur ein kopfmäßiges Zustimmen, sondern ein Handeln von ganzem Herzen. Wir vertrauen dem Arzt, indem wir sein verschriebenes Medikament einnehmen. Wenn wir wirklich glauben, dann handeln wir danach. Dann tun wir die Dinge, die Gott uns sagt. Jesus sagt zu uns: Folge mir nach! Tun wir es? Daran sieht man echten Glauben. Jesus sagt: „Deshalb, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.“ (Matthäus 7,20)
Von: Simon

3 Gedanken zu “Was ist Glaube?

  1. …und dieser Glaube ist um so lebenswichtiger, je mehr wir unter der Anfechtung des Feindes stehen, dem „Verkläger der Brüder“ (Offb 12,10). Von daher: Ich weiß nicht, wer von denen, die diesen Blog lesen, zur Zeit vom Feind in die Mangel genommen werden. Aber wenn auch nur eine einzige Seele unter dem „Verkläger der Brüder“ leiden sollte, dann ist hier hoffentlich ein Gegengift, dass Eure Seelen tröstet:

    http://goo.gl/rhw2b

  2. hallo michael
    vielen dank für deinen kommentar.
    ja du hast da einen interessanten artikel auf deinen blog.
    danke für den hinweis

  3. Der Film ist ebenso von Hass geprägt wie „Das Leben des Brian“ und er verunglimpft Mohammed so, wie jener Film Jesus verunglimpft. Also verbieten wir doch gleich das ganze dämliche Machwerk von Monthy Python mit. Und, ach ja, Titanic auch gleich auf den Index. Sonst gibt es Straßenschlachten mit beleidigten Katholiken.

Schreibe einen Kommentar